blog.jpg

 

Gerade beim Social-Media-Marketing denkt man oft nur an Netzwerke wie Facebook, Instagram und Twitter, dabei hat ein Blog das Potenzial dein bestes Social Media Netzwerk zu werden. Hier stelle ich dir 5 Gründe vor, warum du einen Blog betreiben solltest.

 

 

1. Du hast das Hausrecht

Ein Blog, der auf deiner Webseite betrieben wird, unterliegt nur deiner Herrschaft. Du bestimmst das Design,  wie dein Blog aussieht und wie deine Inhalte dargestellt werden. Auch die Länge von Beiträgen ist nicht begrenzt, du hast alle Freiheiten, um deine Inhalte optimal darzustellen und dich perfekt zu präsentieren. Außerdem stellst du sicher, dass deine Leser nicht von Werbung oder anderen Ablenkungen gestört werden. Diese Faktoren sorgen dafür, dass du dein Branding stärken kannst. 

 

 

2. Mehr Aktivität auf Social Media

Natürlich solltest du neben deinen Blog auch andere Social Media Netzwerke nicht vernachlässigen. Umso besser, dass ein Blog dir dabei helfen kann, auf anderen Social Media Netzwerken aktiv zu bleiben.

Blogbeiträge sind perfekt dazu geeignet, um sie in anderen Social Media Netzwerken zu teilen. So hast du mehr Gelegenheit zur Interaktion mit deinen Lesern und Kunden in anderen Netzwerken, wie Facebook und Twitter. Ein weiterer Pluspunkt ist, das du die User von Social Media Netzwerken direkt auf deine eigene Webseite holst. Das erhöht die Reichweite deiner Webseite. 

 

 

3. Ein Blog ist ein SEO Booster

Mit einem Blog erstellst du regelmäßig neue Inhalte auf deiner Webseite, dass lieben Suchmaschinen! Mit jedem neuen Blogbeitrag gibst du den Suchmaschinen eine weitere Seite zum Indexieren. Das wiederum bedeutet, dass du dort noch mehr Möglichkeiten hast, um gefunden zu werden. Jeder Blogbeitrag kann dir neue Keywords bringen für die du bei Suchmaschinen gefunden wirst. Das erhöht die Reichweite deiner Blogartikel und damit auch deiner Webseite. So kannst du mehr Kunden auf dich aufmerksam machen und deinen Umsatz steigern. 

 

 

4. Zeig, dass du ein Experte auf deinem Gebiet bist

Mit einem Blog zeigst du, dass du ein Experte auf deinem Gebiet bist und hast die Chance dich von der Konkurrenz abzuheben. Das stärkt deine Glaubwürdigkeit und das dir entgegengebrachte Vertrauen. Und gerade Vertrauen ist ein Schlüsselfaktor im Online-Marketing, denn im Internet scheint alles weit entfernt. Durch Vertrauen überzeugst du Interessenten und Leser von dir und machst sie mit größerer Wahrscheinlichkeit zu aktiven Kunden. 

 

 

5. Du verstehst deine Kunden besser

Wenn du einen Blog betreibst und regelmäßig Inhalte für diesen produzierst, lernst du dich besser mit deiner Zielgruppe auseinander zu setzen. Bei der Recherche nach neuen Inhalten musst du dir ständig eine Frage stellen: Welches Problem hat meine Zielgruppe und wie kann ich dabei helfen? Das hat zur Folge, dass du dich intensiv mit deiner Zielgruppe auseinandersetzt und diese besser verstehst. Dein Marketing, egal welcher Art, wird davon profitieren.  


Konversation wird geladen